Gewinnspiel

Donnerstag, 24. November 2016

Ich will mehr Leser!!!! - Der Neid unter Blogger?!

Sonntag, 23. Oktober 2016



Hand aufs Herz! Neider gibt es wirklich überall. Egal ob in der Schule/Ausbildung oder im privaten Umfeld. Wer etwas hat, möchte es auch gern Zeigen, und bekleckert sich nicht immer mir Rum ;Die Neider lassen, da nicht lange auf sich warte. Aber Grade JETZT, kurz bevor der Frühling äh der Sommer so richtig ausbricht, habe ich das Gefühl, das besonders Blogger, neidisch sind. Niemand gönnt dem anderen ein Like, ein retweet oder sogar vielleicht ein Follower mehr als man selber hat.
Angeblich seien Blogger alle gekauft und erst recht nicht ehrlich, denn wer sich kaufen lässt, der verkauft ja automatisch seine Meinung mit! Da ist es den Hater auch, egal ob man Beauty Blogger oder eben "nur" Bücher vorstellen. Wir sind alle gekauft und gleich blöd. 
Copyright: http://www.gratisography.com/


Aber wieso sind den die meisten neidisch? Das ist eine gute frage, wieso gönne ich einen anderen Blog die gleiche (oder sogar höhere) follower Zahl nicht? Ganz einfach, weil ich sie für mich behalten möchte! Es sind meine Leser! Die dürfen nicht über den Zaun schielen und womöglich dann abhauen. Dann sinken meine klick Zahlen und somit bekomme ich keine Bezahlten Post mehr! Das ganze Geld und die Produkte würde ich dann ja nicht mehr bekommen!
Dann muss ich den Blog hier schließen und demnächst mir die Bücher kaufen :o, & nicht wie gewohnt umsonst zu geschickt zu bekommen. Wäre ja auch gemein, wenn ein Blog der Grade erst entstanden ist, MEINE Lorbeeren einkassiert.  Immerhin habe ich dafür gekämpft und es steht mir zu, dass ich alles bekomme.

Aber jetzt mal ehrlich. Ich würde mir schon wünschen, wenn Blogger untereinander sich mehr vernetzen. Verstehen und Diskutieren. Es bringt niemanden etwas, neidisch darauf zu sein, dass ein anderer Blogger mehr Likse, Follower what ever hat. Das Augenmerk des Bloggen sollte doch darauf liegen, das wir Freude und Spaß an diesem Hobby&Beruf haben. Das wir am Ende des Tages Glücklich darüber sind, was wir geschafft haben.  Das wir am Ende des Tages glücklich darüber sind was wir geschafft habenEs ist eine Leidenschaft von uns, die wir mit anderen teilen möchten. Es ist eine kleine Virtuelle Welt, unsere eigene Virtuelle Welt, die wir uns aufgebaut haben. Daher hört auf, diesen schönen Ort, zu vernichten! Worte Tun weh, und manchmal sogar mehr als man. Wenn ihr einen tollen Blog seht, ärgert euch doch nicht! Schreibt ein Kommentar, like den Beitrag oder folgt dem Blog. Wenn ihr den Blogger sympathisch findet sagt es ihm! Es füllt euch kein Zacken aus der Krone raus! Auch ein Folgen von dem Blog tut einen nicht weh!

Ich bin ehrlich, ich war auch auf einen Facebook Blogger (dessen Name ich hier dezent verschweigen werde) neidisch. Sehr neidisch sogar. Für ein Buch Blogger ist sie/er recht bekannt und hat eine Follower Zahl an der ich nicht mal anhähren ran kommen würde...ich weiß nicht mal gernau auf WAS ich neidisch war. Seine Follower? Die Hate Kommentare die der Blogger täglich bekam? Den Druck das er immer gute Beiträge liefern musste? Das er auf der Straße erkannt wurde? keine Privatsphäre hatte? Das er/Sie ständig kostenlose Leseexmplare in die Kamara hielt? Ständig Gewinnspiele starten konnte?

Copyright: http://www.gratisography.com/


Ich hatte einfach das Gefühl das er nur Gewinnspiele veranstalte, jeden Tag neue Kostenlose Bücher bekam und die Bücher die er bekam in einer Stunde durch gelesen hatte. Aber nicht alles was glänzt ist Gold und ich bin mir sicher, hinter seinen Blog steckt viel Arbeit! irgendwann hat sich der Neid in Bewunderung umgewandelt und ich möchte Irgendwann auch mal so erfolgreich sein wie der Blogger (: Ein wenig Neid ist gut, es Sport uns an. Aber zu viel Neid ist Gift. Es zerstört das Zusammelneb, die Harmonie in unsere Welt Wir sind Blogger, aus Leidenschaft <3

xx Ria

Folgt mir auf Instagramm: buecher_welt_von_ria

Ps: Es tut mir sehr leid, das im Blogeintrag wohl 2 Schriftarten drinnen sind. Ich bekomme die eine nicht mehr raus -.-

[Rezension]Friedhof der Kuscheltiere || Stephen King || Gekauft

Donnerstag, 10. März 2016

Infos
Autor: Stephen King
Genre: Roman
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99€ bei Amazone
Klapp Text: 
MANCHMAL IST DER TOD BESSER
Hinter den kleinen Tierfriedhof liegt eine verwünschte indianische Grabstätte. Ob Katze oder Mensch: Wer hier beerdigt wird, wandelt sich zum Albtraum für die Hinterbliebenen.

Friedhof der Kuscheltiere ;=*


Meine Meinung:
Eigentlich mache ich einen großen bogen um gehypte Bücher & deren Autoren.
Eigentlich mag ich solche Bücher nie.
Eigentlich hat mich weder Klapp Text noch das Cover angesprochen
aber...
ich beraue es überhaupt nicht dieses Buch gelesen zu haben! Zwar passt das Cover, meiner Meinung nicht zum Inhalt ABER man sollte das Buch nicht nach seinen Cover beurteilen :) Ich habe die Neuauflage gelesen (im Buch ist vermerkt das diese einige Korrekturen zu den Vorgänger beinhaltet). Es war mein erste King den ich gelesen habe, einfach weil ich schon so oft von dem Film / Buch gehört habe, das ich dachte, ich gebe den Autoren eine Chance. Leider hat der Klap Text nicht viel preisgegeben was nun der Inhalt angeht. Daher wusste ich nicht, auf was ich mich einlasse. Die Story war sehr fließend geschrieben und die Charaktere gut dargestellt. Ich konnte mir alles wirklich sehr gut vorstellen und habe richtig mitgefiebert. Anfangs fand ich es gruslig, sich vorzustellen das man in einem Haus wohnt, das direkt an einem Friedhof für Haustiere grenzt. Aber für die Charakter scheint es kein größeres Problem zu sein. Im gegenteil, Elli die 5 Jährige Tochter schneidet das Thema Tod das erstmal bewusst an, und möchte wissen was nach dem Tod passiert. Sie ist sehr aufgeweckt und für ihr Alter fast schon zu "Klug". An ihrer Seite ist ihr Kater Church, mit diesen fängt der Wahnsinn auch erst an. Die kleine Familie fliegt zu den Großeltern und nur der Vater bleibt zu hause, als sein Nachbar ihn erzählt das der Kater wohl überfahren wurde. Sie begraben ihn auf dem Friedhof der Indianer.
Nun wird es ziemlich sprunghaft...
Ich verstehe ja das der Arzt seiner Tochter nicht mitteilen möchte das der Kater verstorben ist, aber Elli macht so einen aufgeklärten Eindruckt, das es für mich unlogisch und nicht nachvollziehbar ist, wieso der Vater ihr das enthalten möchte & das Tier lieber auf den Friedhof vergräbt?! ab diesen Zeitpunkt ist nichts mehr wie es ist und ein Unheil nach dem anderen passiert. Man hat den Eindruck der Arzt verliert seinen Verstand. Die Handlungen sind nicht zu schnell, aber mir fehlt einfach noch eine Erklärung wie ein abgeklärter Arzt so schnell verrückt wird und solche Entscheidungen trifft? Auch finde ich es Schade das nicht darauf eingegangen wird, weshalb am Ende der Arzt grau & alt ist.
Das wäre alles noch zu verkraften gewesen WENN nicht dauernd(!) (gefühlt auf jede dritten Seite) das Zitat "heyho lets go" und "Der Acker im Herzen eines Mannes ist steiniger. Ein Mann bestellt ihn und lässt darauf wachsen, wovon er etwas versteht. Was dir gehört, kommt immer wieder zu dir zurück." 
Vorkommen würde! Ich konnte diese Zitate einfach nicht mehr lesen!!! 


Screenshot von Lovelybooks.de


Fazit:
Kein King, aber ein Prinz. Perfekt ist das Buch nicht, da einige schlüssige Erklärungen fehlen und Wiederholungen den Lesefluss beeinträchtigen. Wer aber gerne mit einen King anfangen möchte, der ist mit Friedhof der Kuscheltiere gut bedient. Spannend & anders. Es gibt von mir 4**** von 5***** Sternen

xx Ria

Ps. Habt  ihr schon einmal einen King gelesen? Wenn ja welchen Titel? & wenn nein, wieso noch nicht?

[Info] - Yoga für die Finger

Montag, 29. Februar 2016

Hallo meine Lieben,

habt ihr gut Weihnachten, Silvester und Karneval überstanden? Oder kämpft ihr noch mit noch mit den nachwehen? Ich bin frisch aus dem Urlaub zurück und habe die freie Zeit genutzt um anzuspannen und einen neuen Trend auszuprobieren.

Malbücher für Erwachsene...


Ja ihr lest richtig, die Sogenannten Malbücher für Erwachsene sind total in Kommen und fast jeder der Ließt hat bestimmt auch ein Buch zu hause, welches man Ausmalen kann. Sehr beliebt sind Tierbilder oder Blumensprints. Es gibst sie in festgebunden Ausgaben oder in Softcover. Egal ob mit Filzstift oder Buntstift die Bilder lassen sich gut mit beides Füllen. Man sollte nur darauf achten, dass das Papier dick genug ist damit nichts durchdrückt.



Als meine Schwester von meinen Ungewöhnlichen Hobby erfuhr dachte Sie ich scherze. Aber nun habe ich zwei Exemplare mir schon geholt. Die Teilweiße schon Farbe bekommen haben. Es ist ziemlich entspannend einfach mal eine weiße Fläche mit Farbe zu füllen und man kann sehr gut dabei abschalten- Die Hefte gibt es in jeden Buchladen sowie bei Amazone und sogar in Supermärkte werden sie immer häufiger angeboten- Die Preise bewegen sich von 3 Euro bis Opend end. Wer einfach nur Malen will den würde ein Softcover Malbuch für Erwachsenen für 3 Euro schon reichen. Grade am Anfang sind die günstige Bücher besser, da man sich was schattieren oder farbverläufe angehen sehr gut noch ausprobieren kann. Solltet ihr feststellen das diese Hobby ichts für euch ist, habt ihr keine Unsumme dafür ausgegeben.
Quelle: WeHeartIt.com

Die Malbücher werden jetzt auch schon in Sets verkauft, das heißt das die bücher mit passenden Stiften zu kaufen gibt. Wer sich nicht sicher ist, welche Stifte er verwrden soll, der hat es beim Kauf mit einen Set leichter.

Ich selber benute die Eddigs 300 Filzstifte die sehr gut decken und schön Malen. Allerdings sind meine Malbücher vom papier auch eher dicker, so das kaum etwas durchdrückt. Holzsifte bzw. Buntstifte mag ich so gar nicht. Da sie keine schöne Deckkraft haben und recht krietzlig wirken, male ich meine Bilder liebe mit Filzsstife aus. Dies ist aber geschmack sachen.

Und wie hat nun meine Liebe zu diesen Bücher angefangen?
Schon lange habe ich einfach den Wunsch versprürt irgenewas zu malen oder zu Zeichnen. Im Urlaub in der Fränkischen Schweiz habe ich einen kleinen Buch laden gefunden. Dort stadt eine Gebundede ausgabe des "Zauberwaldes" - ein Malbuch für Erwachsenen. Die Bilder sahen so zauberhaft aus, anliebsten hätte ich ein Bild gerne selber ausgemalt. Da die Ausgabe aber mit rund 14 Euro recht Teuer war, entschied ich mich, dieses Buch meine Schwester zu Schenken. Sie hat sich sehr darüber gefreut :)

Quelle: WeHeartIt.com


Und malt ihr euch schon Fleißig Bilder aus oder seid ihr von den Trend genervt? Zeigt mir gerne eure Bilder <3

xx Ria

Ps. Ich selber komme leider nur im Urlaub dazu, etwas zu malen :(

[Rezension]Der Puppensammler || Mila Lippke || Geschenkt bekommen

Freitag, 6. November 2015

Infos
Autor: Mila Lippke
Genre: Historischer Kriminalroman
Format: Taschenbuch
Preis: 0,01 bei Amazone.
Klaptext: Berlin, Ende des 19. Jahrhunderts: Die junge Cecilie träumt einen für Frauen schier aussichtslosen Traum. Sie möchte Medizin studieren. Dafür entflieht sie der Verlobung mit einem Adeligen, läuft von zu Hause weg und landet schließlich im düsteren Leichenkeller der Berliner Morgue als Assistentin des Gerichtsarztes Hektor von Thorwald.  Die Frauenleiche, die diesmal vor ihm auf dem Seziertisch liegt, unterscheidet sich von den anderen Toten. Sie ist schön, wie eine Puppe zurechtgemacht. Und es bleibt nicht die einzige Tote, die derart präpariert aufgefunden wird. Eine Suche nach dem Mörder beginnt, die Cecilie mit Abgründen der menschlichen Seele und der adeligen Gesellschaft, aber auch mit ihren eigenen Gefühlen konfrontiert ...
Bildquelle: Lovelybooks.de

Meine Meinung: 
Das Buch habe ich bei einer Wichtel Aktion gewonnen, der Klappentext klang auch spannend. Auch wen es mir in einigen Situation unangenehm war das Buch zu öffentlich zu lesen (Im Bus, der Bahn usw,) da das Cover eine Frau zeigt die Oben rum nackt ist. Der Verlag sollte meiner Meinung nach Dringend das Cover verändern... Abgesehen von dem Fragwürdigen Cover, war der Inhalt des Texte Durchschnitt. Obwohl das Buch mich total gefesselt hat und ich unbedingt weiter lesen musste -damit ich endlich wusste wie es weiter geht-, stolperte ich zu oft über die -meiner Meinung nach- Falschen Ausdrücke. Einerseits spielte das Buch im 18 Jhdr. anderseits wurde eher kommuniziert als würde dies alles in unsere Zeit spielen. Wörter wie "Putzfrau" sind in diesen Buch total unpassend und passen zu den älteren Wörtern und Umgebung überhaupt nicht. Im Nachwort wurde betont das eine detaillierte Recherche der Umgebung gemacht wurde, aber ich hätte mir den Sprachumgang besser recherchiert gewünscht. Auch der Handlungsstrang ist nach einer Zeit ziemlich abgehakt, zwischen Kalten Leichen und den Geruch von Mord soll eine Hochzeit statt finden? Es ist so als würde eine Tür zu gehen und die nächste öffnet sich nur Sekunden bleiben den Leser das gelesen zu verdauern. Eine längere pause und einen bessere durchdachten lesestrang hätte ich mir gewünscht. 

Fazit: 

Starker Klapptext! Ein Spannungsbogen der sich gut aufbaut leider mit eine Umgangssprache die in dem 18 Jhd. einfach nicht hingehört hinzu kommt das der Leser von einen Erlebnis in das nächste gedrängt wird. Zuviel Eindrücke auf einmal! Wer eine Leichte Lektüre sucht und einfach mal ein Buch ohne nachdenken lesen will, ist mit diesen gut bedient. Mehr als einen Starken Klapptext gibt es leider nicht. 

Ps. Diese Rezension hab ich mal wieder ausgegraben (: 5 Monate ist es her das ich dieses Buch gelesen habe und nu? Liegt es im Regal aber behalten will ich es nicht, wegwerfen? Wohin damit? Gute frage :(

[Info] - Wieso sind alle Bücher langweilig?

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Hallo meine Lieben <3

jeder kennt es, die Lese Flaute. Kein Buch egal welches Genre spricht ein an. Fängt man an zu Lesen verliert man schnell die Lust und versucht es mit einen anderen Buch. Die Lust an Lesen kann einen ganz plötzlich verlassen und genauso überraschend wieder kommen ABER sie kann genauso gut anhalten und man hat das Gefühl das alle Bücher langweilig sind.



Und ganz ehrlich.. ich hab auch das Gefühl das wirklich JEDES Buch einfach langweilig, ausgelutscht und gleich wirkt. Auf den meisten Büchern ist eine Frau/Gesicht zu sehen. Minimale unterscheiden sich die Covers, ein Blick ins Buch und es wird zurück gestellt.

Liebesgeschichte
Aufstand
eine Welt die es so nicht gibt
der Liebste Stirbt
..........................das alles schon gehabt. Geschichten wiederholen sich und werden nur anders verpackt. Ich habe es schon längst aufgegeben irgendein Hype hinterher zu rennen und zu merken das Buch ist genauso wie eins, welches nicht Gehypt wird, aber dem selben Genre entspricht. Ich versuch auch erst gar nicht mich zu zwingen den Genuss eines Buchs wieder zu finden. Ich gehe die Sache einfach entspannt an (:


Meine Tipps 5 für eine Lese Flaute:

  1. Blind Date mit einen Buch: Die Bücher können von dir Verpackt werden und mit 3 Schlagwörter Versehen werden die den Inhalt des Buches beschreiben. Beispiel: Du Verpackst das Buch Panem und schreibst drauf: Aufstand, Spottöpel, Krieg. So weißt du nicht sofort um welches Buch es sich handelt, es weckt die Neugier und die Lust es auszupacken und zu Lesen.
  2. SuB Glas: Du schreibst alle deine Titel auf die du noch Lesen willst und füllst diese Bunten Zettel in ein Glas. Jedes mal wen du ein neues Lesen möchtest zieht du ein Zettel. So musst du dich erst gar nicht entscheiden und es wird sehr abwechslungsreich (:
  3. Entdecke neue Hobbys: Neben dem Lesen gibt es noch andere Dinge die dir vielleicht auch Spaß machen? Versuch doch einfach mal was ganz neues. zB. das Ausmalen eines Erwachsenen Malbuches (Bericht folgt von mir) oder mach eine Herbstwanderung durch deinen Ort :)
  4. setze dir kleine Ziele & besuche Lesenächte: Du musst ja nicht das ganze Buch direkt Lesen, lese eine Seite oder ein Kapitel das reicht völlig aus. Lege dir einfach ein schönes Lesezeichen dazwischen und evtl ein witziges Memo mit "Lies mich" und wen du wieder Lust hast liest du wieder so viel wie du magst (: natürlich müsst ihr nicht alleine Lesen, oft werden in Facebook Lesenächte angeboten.. Dort kannst du mit anderen Lesen und fragen beantworten.
  5. Pause: Manchmal geht es einfach nicht mehr, dann braucht man eine Pause von den Büchern. Das solltet ihr auch so hinnehmen. Statt auch zu ärgern und alle Bücher doof zu finden. akzeptiert es und genießt die Pause bewusst. Es bringt nichts sich zu zwingen etwas zu Lesen oder im Laden zu stehen und nach "den einen Buch suchen" was euch zum Lesen bringt. Ihr werde sehen die Lese Lust kommt wieder zurück.
Mit diesen Artikel entlasse euch in den Herbst <3
habt ihr auch Grade eine Lese Flaute was macht ihr dagegen?

Folgt mir auf:

xx Ria

ps. Wie gefällt auch min neues Design? Unter Copy, Pasta, Love findet ihr viele Kostenlose Designs *-*

[Rezension] - Harry Potter und der Stein der Weisen

Freitag, 28. August 2015

[Rezension] - Harry Potter und der Stein der Weisen


Heute möchte ich auch etwas besonders Vorstellen <3 Die Bücher von Harry Potter hatte ich mit Zehnjahren schon verschlungen, aber momentan Lese ich sie noch einmal! Dies war meine erste Rezension die auf Lovelybooks.de Online ging, man merkt den Unterschied wie ich jetzt Rezensiere total! Aber es ist schön zu sehen wie man sich Weiterentwickelt daher wollte ich euch diesen "Fund" nicht vorenthalten...


Rezension: Harry Potter und der Stein der Weißen
Seiten: 335
Autorin:  J.K Rowling


Harry Potter und der Stein der Weißen ist das erste Buch der Erfolg Trilogie Harry Potter. Im ersten Buch erfährt Harry das er besonders ist und geht auf eine neue Schule, ein Lichtblick endlich ein besseres Leben zu führen, so sieht es jedenfalls Harry.

 Im ersten Buch ist alles noch neu für den jungen Zauberer. Er erfährt das er magische Kräfte hat, bei Muggels aufgewachsen ist und seine Eltern, -nicht wie immer behauptet wurde von seinen Verwandten- bei einen Autounfall um kamen, sondern von Voldemort umgebracht wurde. Das erste mal besucht er Hogwarts eine Zauberschule, lernt die Winkelgasse kennen und schließt neue Freunde. 

Harry nehmt uns mit auf eine Zauberhafte reise durch eine Welt, die es hier nicht gibt's. Trotz seinen recht Jungen alter, weiß er genau was er will und kennt seine Meinung. So befreundet er sich nicht mit Draco Malfoy sondern mit Ron Weasly an. Im Haus der Gryffendors. scheint er richtig zu sein, den am ende des Buches zeigt er wie mutig er ist.

Ich hab das Buch jetzt das zweite mal gelesen und war überrascht. Zuerst empfand ich den schreibStil typisch für Jugendliche und meiner Altersklasse nicht mehr gerecht, aber mit jeder weiteren Seite änderte sich meine Meinung. Sachen nahm ich nun ganz anders war und deutet sie anders. Ein Klasse Buch, wo es sich Lohnt noch einmal reinzuschauen. Es verliert aufgarkeinen Fall seinen Reiz. Ich kann es nur weiter empfehlen.

xx Ria

P.S. Aw seit gestern sind wir ganze 130 Abonetten *.* Ihr seid alle ein teil von der Bücherwelt (:

Du bist noch kein Abonett? Aboniere mich :*:
-> Abo via Mail links in der Sidebar
-> Abo via Goggle Plus in der Sidebar

 & folge mir auf:
www.buecherweltvonria.blogspot.de
Instagramm: https://instagram.com/buecherwelt_von_ria/
Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/mitglied/DremCatcher
 
Design by Mira Dilemma.