[Rezension] - Hello Kitty muss Sterben!

Montag, 9. März 2015

[Rezension] - Hello Kitty muss Sterben!







Titel: HELLO KITTY MUSS STERBEN
Genre: Roman
Preis: 8,99 Taschenbuch | ebook 7,99
Format: Taschenbuch & ebook
AutorIn: Angela S. Choi
Verlag: btb Verlag
Seiten: 288






Klapptext:
Fiona Yu ist eine hochintelligente junge Frau. Eine unterforderte Spitzenjuristin. Aber Fiona ist auch ein bisschen verwirrt. Vor allem, was ihr Frausein angeht. Denn sie kommt aus einem freundlichen, aber sehr traditionellen chinesischen Elternhaus. Und sie lebt in San Francisco, einer freundlichen, aber sehr freiheitssüchtigen Stadt. Fiona will nicht länger die »Hello-Kitty-Rolle« spielen, die ihre Eltern von ihr erwarten: stumm sein, keine Emotionen zeigen, einen chinesischen Mann heiraten. Doch erst als sie einen alten Schulfreund wiedertrifft, der sich vom Außenseiter zum eleganten Serienkiller gemausert hat, nimmt ihr Leben richtig Fahrt auf.






Meine Meinung:
Ich bin ehrlich, ich habe das Buch bestimmt nicht wegen dem Klapptext in der Hand genommen, nein. Das Pinke Cover schrie förmlich das ich es in der Hand nehmen musste. Immerhin hatte ich es aus einen Kasten M-Exemplare gefischt, da musst es auffallen. Dazu kam der preis für nur 3,99 dachte ich mir, würde es nicht wehtun, wen das Buch nicht so Dolle ausfiel. Schlussendlich kaufte ich es, (der entscheidende Grund war, das Hello Kitty drauf stand. Da ich total vernarrt in die Kleine Katze war, konnte das Buch doch nur gut sein oder?) Schon in den ersten Seiten war mir klar, ja das buch ist gut, es ist sogar SEHR GUT! Voller schwarzen Humor und erfrischenden Dialogen reißt es einen aus den Alltags Trott raus. In den kleinen Vogel hatte ich mich sofort verliebt, auch wen er gerne mal seine Scheiße in Fionas Mund steckte um sie zu Ärgern, war das doch irgendwie Witzig. Auch ihre Art zu ihren Vater Ja & F*tze zu sagen war einfach anders erfrischend (Zitat "Hai Dad") Ihre Schnelle Entwicklung von Mauerblümchen zur Mörderin war recht gut beschrieben und hinterließ keine Lücken. Das sie sich gegen die ewigen Dates mit Chinesischen Männer wehrt und schließlich 365 Tage ohne Date verweilen darf, ist kein Wunder bei ihrem Männlichen Freund und Serienkiller.






Fazit:
Wer Hello Kitty Fan ist oder eben auch nicht, sollte zu diesen Buch greifen, es ist erfrischend. Voller Schwarzer Humor und abseits der Typischen Rosa Roten Mädchen Welt die wir kennen. Es ist eine Art befreiungsruf für die Frauen die nicht nur nett Lächeln und stumm sind. Nein wir haben krallen und diese können wir zeigen, Fiona lebt uns dies vor! 5 Verdiente Sterne!






xx Ria






Ps: Ich geh grade eure Kommentare durch, die ich noch nicht beantwortet habe (:

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich habe dich über die Blogger Kommentier Aktion gefunden und dir gleich mal ein Follow dagelassen, da ich mich hier wohl fühle. Die Rezension gefällt mir richtig gut und jetzt bereue ich es auch total, dass ich das Buch habe in der Wühlkiste liegen lassen. Muss ich mal schauen, ob ich es nicht noch irgendwoher bekomme. Auf jeden Fall Danke für den guten Tipp.
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo (; Wie schön das diese Aktion Früchte trägt. Vielen Dank <3 Immer wieder gerne, auch wenn es mal still um meine Person ist, im Background Arbeite ich Ständig :) Ich hab ein paar mal in Wühlkisten das Buch schon gesehen. Daher denke ich das du noch glück haben könntest. xx Rai

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.