[Rezension]Friedhof der Kuscheltiere || Stephen King || Gekauft

Donnerstag, 10. März 2016

Infos
Autor: Stephen King
Genre: Roman
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99€ bei Amazone
Klapp Text: 
MANCHMAL IST DER TOD BESSER
Hinter den kleinen Tierfriedhof liegt eine verwünschte indianische Grabstätte. Ob Katze oder Mensch: Wer hier beerdigt wird, wandelt sich zum Albtraum für die Hinterbliebenen.

Friedhof der Kuscheltiere ;=*


Meine Meinung:
Eigentlich mache ich einen großen bogen um gehypte Bücher & deren Autoren.
Eigentlich mag ich solche Bücher nie.
Eigentlich hat mich weder Klapp Text noch das Cover angesprochen
aber...
ich beraue es überhaupt nicht dieses Buch gelesen zu haben! Zwar passt das Cover, meiner Meinung nicht zum Inhalt ABER man sollte das Buch nicht nach seinen Cover beurteilen :) Ich habe die Neuauflage gelesen (im Buch ist vermerkt das diese einige Korrekturen zu den Vorgänger beinhaltet). Es war mein erste King den ich gelesen habe, einfach weil ich schon so oft von dem Film / Buch gehört habe, das ich dachte, ich gebe den Autoren eine Chance. Leider hat der Klap Text nicht viel preisgegeben was nun der Inhalt angeht. Daher wusste ich nicht, auf was ich mich einlasse. Die Story war sehr fließend geschrieben und die Charaktere gut dargestellt. Ich konnte mir alles wirklich sehr gut vorstellen und habe richtig mitgefiebert. Anfangs fand ich es gruslig, sich vorzustellen das man in einem Haus wohnt, das direkt an einem Friedhof für Haustiere grenzt. Aber für die Charakter scheint es kein größeres Problem zu sein. Im gegenteil, Elli die 5 Jährige Tochter schneidet das Thema Tod das erstmal bewusst an, und möchte wissen was nach dem Tod passiert. Sie ist sehr aufgeweckt und für ihr Alter fast schon zu "Klug". An ihrer Seite ist ihr Kater Church, mit diesen fängt der Wahnsinn auch erst an. Die kleine Familie fliegt zu den Großeltern und nur der Vater bleibt zu hause, als sein Nachbar ihn erzählt das der Kater wohl überfahren wurde. Sie begraben ihn auf dem Friedhof der Indianer.
Nun wird es ziemlich sprunghaft...
Ich verstehe ja das der Arzt seiner Tochter nicht mitteilen möchte das der Kater verstorben ist, aber Elli macht so einen aufgeklärten Eindruckt, das es für mich unlogisch und nicht nachvollziehbar ist, wieso der Vater ihr das enthalten möchte & das Tier lieber auf den Friedhof vergräbt?! ab diesen Zeitpunkt ist nichts mehr wie es ist und ein Unheil nach dem anderen passiert. Man hat den Eindruck der Arzt verliert seinen Verstand. Die Handlungen sind nicht zu schnell, aber mir fehlt einfach noch eine Erklärung wie ein abgeklärter Arzt so schnell verrückt wird und solche Entscheidungen trifft? Auch finde ich es Schade das nicht darauf eingegangen wird, weshalb am Ende der Arzt grau & alt ist.
Das wäre alles noch zu verkraften gewesen WENN nicht dauernd(!) (gefühlt auf jede dritten Seite) das Zitat "heyho lets go" und "Der Acker im Herzen eines Mannes ist steiniger. Ein Mann bestellt ihn und lässt darauf wachsen, wovon er etwas versteht. Was dir gehört, kommt immer wieder zu dir zurück." 
Vorkommen würde! Ich konnte diese Zitate einfach nicht mehr lesen!!! 


Screenshot von Lovelybooks.de


Fazit:
Kein King, aber ein Prinz. Perfekt ist das Buch nicht, da einige schlüssige Erklärungen fehlen und Wiederholungen den Lesefluss beeinträchtigen. Wer aber gerne mit einen King anfangen möchte, der ist mit Friedhof der Kuscheltiere gut bedient. Spannend & anders. Es gibt von mir 4**** von 5***** Sternen

xx Ria

Ps. Habt  ihr schon einmal einen King gelesen? Wenn ja welchen Titel? & wenn nein, wieso noch nicht?
 
Design by Mira Dilemma.